Groenewegen gewann Kuurne-Brüssel-Kuurne Autor: A.Kockartz

Mo 26/02/2018 - 12:21 A.Kockartz Der niederländische Radprofi Dylan Groenewegen (Foto) vom Team Lotto-Jumbo hat am Sonntag den zweiten flämischen Frühjahrsklassiker der Saison Kuurne-Brüssel-Kuurne gewonnen. Groenewegen entschied einen Massenspurt im Ziel für sich.

Die 70. Ausgabe von Kuurne via Brüssel zurück nach Kuurne war etwa 200 km lang und das Peloton musste sich seinen Weg durch schneidend kalten Wind und frostige Temperaturen bahnen. Viel Engagement und Eigeninitiative musste also einen Tag nach dem Omloop Het Nieuwsblad nicht erwartet werden und Ausbruchsversuche gab es kaum in nennenswerter Form.

Wie erwartet kam es zu einem Massensprint und den konnte Groenendael vor dem Franzosen Arnaud Demare (FDJ) und vor dem Italiener Sonny Golbrelli (Bahrein Merida) für sich entscheiden. Beste Belgier wurden Julien Vermote (Dimension Data) auf Platz 9 und Timothy Dupont (Wanty-Groupe Gobert) auf Platz 10.

Das erste flämische Klassikerwochenende war für den erfolgsverwöhnten Favoriten Greg Van Avermaet (BMC) eher ein Wochenende zum vergessen. Der Olympiasieger von 1996 hatte Probleme damit, Mitstreiter für Angriffe zu finden und beendete am Samstag den Omloop als 50. und am Sonntag Kuurne-Brussel-Kuurne als 56.