Unentschieden war Trumpf am Samstag und Sonntag Autor: A.Kockartz

So 28/01/2018 - 10:32 Update: So 28/01/2018 - 20:43 A.Kockartz Die vier Samstags-Begegnungen am 24. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga endeten jeweils mit einem Unentschieden. Für die einen war dies zu wenig und die anderen freut ein Punkt ebenso, wie einen Sieg. Das ist der Fall bei der AS Eupen (Foto), die endlich die Rote Laterne losgeworden ist. Am Sonntagnachmittag besiegte AA Gent Tabellenführer Club Brügge. Lüttich und Anderlecht trennten sich am Abend mit einem 3:3-Remis.

Die AS Eupen trennte sich auswärts von KV Kortrijk mit einem torlosen Unentschieden und konnte einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen. Die Ostbelgier mauerten in Kortrijk ihr Tor dicht, zeigten sich aber vorne auch kaum.

Mit einer vergebenen Chance und einer Abwehrschlacht sorgten die Eupener dafür, dass KV Mechelen vorläufig weiter auf dem letzten Tabellenplatz bleibt. Unter der Woche hatte Eupen zuhause gegen den Tabellenzweiten SC Charleroi gewonnen und damit den ersten Sieg seit langem verbucht.

Im Limburgderby zwischen Racing Genk und STVV Sint-Truiden gab es am Samstagabend ein 1:1 womit sich beide Mannschaften glücklich schätzen können, allerdings warten die Genkfans schon lange auf einen Heimsieg ihrer Mannschaft.

Der SC Charleroi trennte sich von Antwerp vor eigenem Publikum ebenfalls mit einem 1:1. Die „Karolos“ treten derzeit auf der Stelle (siehe die verlorene Partie gegen Eupen am Mittwoch), bleiben vorläufig aber weiter Tabellenzweite.

Mehr Tore gab es beim 2:2 zwischen Waasland-Beveren und Zulte Waregem. Am Freitag verlor KV Mechelen zuhause gegen Excel Mouscron und ist Tabellenletzter.

AA Gent besiegt Tabellenführer Brügge

AA Gent hat im ersten Sonntagspiel des 24. Spieltags vor eigenem Publikum Tabellenführer Club Brügge besiegt. Damit sorgten die Genter für die dritte Niederlage von Club in der laufenden Saison. Brügge zeigte kein schönes Spiel und musste in diesem Spitzenspiel klein beigeben. Gent gewann diese Partie mit Treffern von Franko Andrijasevic (65.) und Samuel Kalu (78.) durchaus verdient und hatte vor allem in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteil als Brügge.

AA Gent klettert mit diesem Sieg auf Rang 4 und hat jetzt 39 Punkte. Brügge (57) verpasste es, sich weiter gegen Verfolger Charleroi (46) abzusetzen. Doch auch Anderlecht und Lüttich mussten sich mit einer Punkteteilung nach einem 3:3 zufriedengeben. Die Brüsseler konnten von der Niederlage von Club Brügge nicht profitieren, durften jedoch mit drei Treffern von Hanni in der ersten Halbzeit zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen. Für Lüttich trafen Orlando Sa und Luyindama konnte zwei Tore erzielen. Damit bleibt Anderlecht Tabellendritter und Lüttich dümpelt weiter im Mittelfeld herum.

Der 24. Spieltag endet mit der Partie Ostende gegen Lokeren.