Nafi Thiam ist Welt-Leichtathletin des Jahres

Sa 25/11/2017 - 12:29 Die belgische Siebenkämpferin Nafissatou („Nafi“) Thiam und Hochspringer Mutaz Essa Barshim aus Katar sind am Freitag im Rahmen der IAAF Awards in Monaco als "Welt-Leichtathleten des Jahres" 2017 ausgezeichnet worden – jeweils als erste Vertreter ihrer Länder.

Der erste 7.000-Punkte-Siebenkampf der Welt seit 2007, Nummer Drei der ewigen Welt-Bestenliste und nach dem Coup von Götzis (Österreich; 7.013 Punkte) unangefochten Weltmeisterin von London: Die Belgierin Nafi Thiam war in der Saison 2017 die Königin der Athletinnen.

Am Freitag honorierte das auch der Weltverband IAAF, der die 23-Jährige zur "Welt-Leichtathletin des Jahres" 2017 kürte. Thiam ist die erste belgische Sportlerin, der dieser Ehre zuteilwurde.

Nafissatou Thiam setzte sich damit gegen Stabhochspringerin Ekaterini Stefanidi (Griechenland) und Vorjahressiegerin Almaz Ayana (Äthiopien; Langstrecke) durch, die es aus einer Liste von zehn Nominierten ebenfalls bis in die Top Drei geschafft hatten.

Die Siebenkämpferin nahm die Auszeichnung aus den Händen von Prinz Albert II. von Monaco entgegen und riet speziell jungen Athleten: "Macht euer eigenes Ding, hört nicht so viel auf andere. Habt Spaß und ihr werdet eure Ziele erreichen."