Keine Tore bei Anderlecht gegen Brügge Autor: A.Kockartz

Mo 06/11/2017 - 08:57 A.Kockartz Das Spitzenspiel des 14. Spieltages in der ersten belgischen Fußball-Liga zwischen Rekordmeister RSC Anderlecht und Tabellenführer Club Brügge endete am Sonntagabend mit einem torlosen 0:0. Die AS Eupen trennte sich mit einem 4:4 von Sint-Truiden, doch nach Siegen von Mechelen und Ostende stehen die Ostbelgier wieder am Tabellenende.

Das klassische Duell zwischen den ewigen Rivalen Anderlecht und Brügge endete ohne ein Tor, doch langweilig war dieses Spitzenspiel nicht. Es war eine intensive Begegnung mit vielen guten Torchancen, die jedoch stets vergeben wurden. Die Gastgeber in Brüssel hatten dabei mehr Spielanteile, doch ein Sieg wurde ihnen nach einem unzurecht aberkannten Treffer von Harbaoui verwehrt. Brügge bleibt weiter mit 34 Punkten Tabellenführer vor dem SC Charleroi mit 28 und Anderlecht mit 25 Zählern.

Charleroi hatte am Samstag mit 1:3 bei Antwerp gewonnen. Schon am Freitag fuhr AA Gent noch einmal einen Sieg ein und gewann vor eigenem Publikum mit 1:0 gegen Standard Lüttich. Sicher mit jeweils 2:0 gewannen KV Mechelen gegen KV Kortijk und Waasland-Beveren gegen Excel Mouscron.

STVV Sint-Truiden hatte am Samstag die AS Eupen zu Gast und diese Partie hatte es in sich. Die Ostbelgier jagten in der letzten halben Stunde einem 4:2 Rückstand nach und kamen mit einem Treffer von Vallente noch in der Nachspielzeit auf ein 4:4-Unentschieden.

Doch dieser eine Punkt nach dem Remis reichte nicht, um die Rote Laterne zu verhindern. Durch die Siege der anderen Abstiegskandidaten Mechelen und Ostende - die Küstenmannschaft gewann zu Hause mit 4:2 gegen Zulte Waregem - steht Eupen mit 10 Punkten am Tabellenende. Mechelen und Kortrijk stehen aber mit lediglich jeweils einem Punkt Vorsprung auf den Rängen davor.