Zulte-Waregem hält die belgische Ehre hoch Autor: A.Kockartz

Fr 03/11/2017 - 12:31 A.Kockartz Der belgische Erstliga-Verein Zulte Waregem (Foto) hat am Donnerstagabend seinen ersten Sieg in der Europa League erzielt und damit auch den ersten belgischen Sieg in diesem Wettbewerb überhaupt. Dagegen gab der RSC Anderlecht am Dienstagabend beim PSG Paris Saint-Germain ein eher klägliches Bild ab.

Zulte-Waregem hat in der Europa League seinen ersten Sieg gefeiert. Die Westflamen besiegten am 4. Spieltag in der Gruppe K Vitesse Arnhem auswärts mit 0:2.

Die Torschützen für Zulte waren Fankaty Dabo in der 4. und Onur Kaya in der 71. Spielminute.

Die Partie war heiß umkämpft und es kam jeweils bei beiden Mannschaften zu einem Platzverweis, wonach das Spiel mit 10 gegen 10 endete.

Durch die Niederlage von OGC Nizza bei Lazio Rom kann Zulte Waregem sogar von einer Qualifikation für die nächste Runde träumen.

Zulte Waregem steht in der Gruppe K jetzt auf dem 3. Tabellenrang und hat rein rechnerisch gesehen noch eine Möglichkeit, sich zu qualifizieren.

Anderlecht unterliegt Paris Saint-Germain mit 5:0

Der RSC Anderlecht hat auch sein 4. Gruppenspiel in der Champions League verloren. Paris Saint-Germain besiegte Anderlecht klar und deutlich mit 5:0. Im zweiten Spiel der Gruppe B unterlag Celtic Glasgow dem FC Bayern München mit 1:2. Paris Saint-Germain und die Bayern haben damit vorzeitig das Achtelfinale in der Champions League erreicht.

Anderlecht hatte zu keiner Zeit eine echte Chance und zeigte kaum Gegenwehr, auch wenn PSG nicht mal Vollgas gab. Kurzawa gab den Brüsselern mit einem Hattrick nach der Pause den Gnadenstoß. Der belgische Rekordmeister und aktueller Titelverteidiger in der Liga hat in der laufenden CL-Saison noch kein einziges Tor erzielen können, musste jedoch schon 15 Treffer kassieren.

Coach Hein Vanhaezebrouck hatte seinen Stammkern für Paris umgestellt, was sich jedoch schon nach wenigen Minuten als Fehlentscheidung erwies. Nach der Partie gab er zu verstehen: „Diese Niederlage nehme ich auf meine Kappe.“ Kommentatoren meinten danach: „Anderlechts Fußball tut den Augen weh“.