Historisch: Nina Derwael holt WM-Bronze Autor: A.Kockartz

So 08/10/2017 - 11:26 A.Kockartz Die aus dem flämischen Sint-Truiden stammende belgische Kunstturnerin Nina Derwael hat in der Nacht zum Sonntag bei der Weltmeisterschaft in Montreal die Bronze-Medaille am Stufenbarren gewonnen. Damit holte die 17 Jahre alte Schülerin die erste WM-Medaille in der belgischen Turngeschichte.

Nina Derwael hat bei der Turn-WM im kanadischen Montreal belgische Sportgeschichte geschrieben. Mit ihren 17 Jahren ist sie zunächst die erste Turnerin aus unserem Land, die sich für ein Einzelfinale bei einer Weltmeisterschaft qualifizieren konnte.

Im Finale am Stufenbarren erzielte sie 15.033 Punkte - eine persönliche Bestleistung. Damit holte sie Bronze hinter der chinesischen Titelverteidigerin Fan Yilin (15.166) und der Silbermedaillen-Gewinnerin Elena Eremina aus Russland (15.100).

Dass Nina Derwael keine Eintagsfliege ist, sondern eine junge Turnerin, von der noch einiges zu erwarten ist, zeigte sich bereits bei der Europameisterschaft im April in Rumänien, wo sie am Stufenbarren den Titel gewann.

Und im Mehrkampf bei der WM in Montreal hatte Derwael zusammen mit Rune Hermans ebenfalls im Finale gestanden, was auch schon eine Premiere für belgische Turner darstellte. Dabei wurde Derwael 8. und Hermans 11 (Foto unten).