Erster Punkt für Ostende, torloses Wallonie-Derby Autor: A.Kockartz

Mo 11/09/2017 - 11:58 A.Kockartz KV Ostende hat mit einem Unentschieden gegen KV Mechelen seinen ersten Punkt erzielen können. Nur einen Punkt pro Mannschaft gab es auch im Wallonie-Derby zwischen Standard Lüttich und dem SC Charleroi. Nach diesem Spiel kam es zu Krawallen, bei denen mehrere Polizisten verletzt wurden.

Durch seinen Punkt nach dem Remis gegen Lüttich und durch die Tatsache, dass Club Brügge mit 2:1 gegen Excel Mouscron verloren hatte, übernimmt der SC Charleroi alleine die Tabellenführung. Charleroi hat nach sechs Spielen mit 16 Zählern einen Punkt Vorsprung vor Brügge.

Dahinter folgen mit jeweils 13 Punkten Mouscron und STVV Sint-Truiden. Andere potentielle Titelfavoriten, wie Racing Genk oder der RSC Anderlecht, dümpeln mit 8 Punkten um Tabellen-Mittelfeld herum und AA Gent ist mit nur 3 Zählern sogar nur Vorletzter.

Krawalle in Lüttich

Nach der Begegnung Standard Lüttich gegen SC Charleroi ist es am Rande des Stadions in Sclessin zu schweren Krawallen gekommen (Foto unten). Standard-Hooligans hatten die Konfrontation mit Charleroi-Fans gesucht, wurden aber von der Polizei daran gehindert. Danach richtete sich die Gewalt gegen die Polizisten. Dabei wurden 13 Polizisten verletzt. Zudem wurde ein Wasserwerfer eingesetzt. Die Polizei konnte mehrere Krawallmacher festnehmen.