Streit um Eurostadion hat Folgen fürs Pokalfinale Autor: A.Kockartz

PhotoNews
Mi 15/02/2017 - 11:28 A.Kockartz Der Streit zwischen der Stadt Brüssel und der Nachbargemeinde Grimbergen in Flämisch-Brabant bezüglich des Baus des zukünftigen Nationalstadions am Rande der Hauptstadt hat inzwischen Nebenwirkungen. Brüssels Sportschöffe Alain Courtois (MR) drohte kürzlich, den Parking C am Heizelstadion bei Veranstaltungen zu schließen.

Dieser Parkplatz, nicht zufällig der geplante Standort für den Bau des neuen Eurostadions, liegt in Grimbergen, gehört aber Brüssel. Jetzt bremst der belgische Fußballverband den Ticketverkauf für das Pokalfinale…

Grimbergen wehrt sich gegen den Bau des neuen belgischen Nationalstadions, in dem sowohl die belgische Fußball-Nationalmannschaft (die Roten Teufel), ihr Zuhause haben wird, als auch der Brüsseler Erstligaverein und belgische Rekordmeister RSC Anderlecht.

Die Brüsseler Randgemeinde in Flämisch-Brabant befürchtet bei jeder Veranstaltung im Eurostadion von einem Verkehrschaos heimgesucht zu werden, denn ein Verkehrskonzept für das neue Stadion steht noch aus. Vor Gericht erwirkte die Gemeinde ein Hinausschieben des Baus, denn über dem Parking C verläuft fast unsichtbar ein kommunaler Weg mit Gerechtsame.

Belga

Dies brachte Brüssels Sportschöffe in Wallung und er drohte, bei Veranstaltungen im nahegelegenen Heizel-, bzw. König Baudouin-Stadion (Foto oben) den Parking C zu sperren, um Grimbergen eben mit einem voraussehbaren Verkehrschaos in die Knie zu zwingen.

Nun aber reagiert der belgische Fußballverband KBVB auf die Angelegenheit und gibt an, angesichts dieser Drohung aus dem Brüsseler Rathaus den Kartenvorverkauf für das Finale im belgischen Landespokal zu bremsen. Diese Entscheidung entsteht auf Druck der beiden Finalisten, KV Ostende und Zulte Waregem. Sie wollen ihre eigenen Kartenkontingente nicht absetzen, bevor klar ist, wo die Fans ihre Autos abstellen können.

Die beiden Pokalfinalisten geben auf ihren Internetseiten bekannt: „Solange es kein Abkommen zwischen der Stadt Brüssel und dem KBVB gibt, kann zwischen dem Verband und der Polizei kein Mobilitätsplan erarbeitet werden. Noch in diesen Tagen soll es zu klärenden Gesprächen zwischen Brüssel und dem Fußballverband kommen. Die Zeit drängt: Anpfiff zum Pokalfinale ist am 18. März! Und nur wenige Tage später, am 25. März, treten die Roten Teufel in der WM-Qalifikation gegen Griechenland an...