Abdelhaq Melloul-Khayari geschnappt

Belga
Mo 03/08/2009 - 11:24 Nachdem Melloul-Khayari am 23. Juli mit zwei anderen Häftlingen aus der Vollzugsanstalt von Brügge entkommen konnte, ist er am Montagmorgen von der Polizei in Brüssel geschnappt worden. Melloul-Khayari wird in das Gefängnis von Brügge zurückgebracht und dem Untersuchungsrichter vorgeführt.
Zusammen mit Ashraf Sekkaki und Mohammed Jori war Melloul-Khayari am 23. Juli auf spektakuläre Weise aus der Vollzugsanstalt von Brügge geflohen. Eine Komplizin hatte einen Hubschrauber gemietet und die Häftlinge auf dem Innenhof aufgeladen. Danach verschwanden die drei Gangster spurlos mit einem geraubten Mercedes.
In der vergangenen Woche war Melloul-Khayari bereits auf dem Hochgeschwindigkeitszug von Brüssel nach Paris aufgefallen. Die Zollbehörden hatten festgestellt, dass der Mann einen falschen Pass bei sich trug. In Paris konnte er die Flucht ergreifen.

Die Polizei bekam an diesem Wochenende einen Tipp, dass der Gangster wieder auf dem Weg Brüssel sei. Ein Sonderkommando konnte ihn am frühen Montagmorgen festnehmen, zusammen mit seinem Bruder und einem anderen Verdächtigen.

Die Staatsanwaltschaft betrachtet Melloul-Khayari als den gefährlichsten der drei entflohenen Gangster.

Banküberfälle

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass das Trio seit seiner Flucht bereits mehrere Banküberfälle verübt hat. Melloul-Khayari und Sekkaki wurden von einem Angestellten einer Bank in Retie wiedererkannt. Die beiden wurden auch von der Überwachungskamera gefilmt.

Vermutlich haben sie auch die Banken in Antwerpen, Wuustwezel und Oud-Turnhout überfallen. Bei seiner Verhaftung am Montag soll Melloul-Khayari große Geldsummen bei sich getragen haben.