Graffiti nicht entfernen lassen kann 500 € kosten Autor: A.Kockartz

Mi 11/04/2018 - 10:53 A.Kockartz Die Einwohner der Brüsseler Gemeinde Sint-Lambrechts-Woluwe sind dazu verpflichtet, Graffiti auf ihren Häusern oder an ihren Anwesen entfernen zu lassen. Die Gemeinde übernimmt die Kosten der Reinigung, doch viele Bürger nehmen dies nicht in Anspruch. Unterbleibt dies, dann erhalten die Betroffenen ein Bußgeld von 500 € pro Monat und zwar so lange, wie das Graffiti nicht beseitigt wird.

Die Gemeindeverwaltung von Sint-Lambrechts-Woluwe übernimmt die Kosten für die Beseitigung von Graffiti auf Gebäuden oder an Anwesen ihrer Bürger bereits seit längerem. Doch derzeit nutzen viele Bewohner der Gemeinde diese Dienstleistung nicht und lassen die illegal gesprühten Bilder oder Logos hängen.

Dies sorgt allerdings für ein negatives und unsauberes Bild, sagt die Kommune und will jetzt mit härteren Maßnahmen vorgehen. Wer auch nach drei Monaten ein Graffiti auf seinem Anwesen noch beseitigen ließ, bzw. keinen Antrag auf Kostenübernahme dazu bei der Gemeinde einreichte, der muss mit einem Bußgeld von 500 € rechnen.

Dieses Bußgeld wird monatlich erhoben und zwar so lange, wie das Graffiti zu sehen bleibt. Die Stewards der Gemeinde werden bei ihren Rundgängen in den Vierteln von Sint-Lambrechts-Woluwe wöchentlich die Graffiti-Situation im Auge behalten.