Brügge: 80 Kinder einer Schule an Grippe erkrankt Autor: A.Kockartz

Belga
Di 06/03/2018 - 09:56 A.Kockartz In der Basisschule „De Triangel“ im Ortsteil Sint-Andries in Brügge hat die Grippewelle gerade hart zugeschlagen. Dort sind 80 der insgesamt 320 Schulkinder erkrankt. Auch vier Lehrkräfte sind wegen Grippevirus krankgeschrieben. Der Direktor der Schule gab an, so etwas noch nie erlebt zu haben.

Eddy Boutens, der Direktor der Basisschule „De Triangel“ denkt, dass er persönlich die Grippe in sein Institut geschleppt habe. Nach dem er erkrankte wurde auch ein Schulkind nach dem anderen grippekrank: „Das habe ich in 25 Jahren, in denen ich Direktor bin, noch nicht erlebt.“

Inzwischen kann die Schule auf einige pensionierte Lehrer zurückgreifen, denn die Grippewelle hat auch vor dem Lehrpersonal nicht Halt gemacht. Insgesamt sind vier der insgesamt 10 Lehrerinnen oder Lehrer erkrankt.

Neben zwei verrenteten Ex-Lehrern von „De Triangel“ beaufsichtigen auch jetzt Verwaltungsangestellte der Schule die Kinder während den Fehlstunden durch erkrankte Lehrer. Einfach so Ersatzlehrer zu finden, ist auch im belgischen Bundesland Flandern ein schwieriges Unterfangen.