U-Bahn-Streik: Verkehrschaos in Brüssel

Belga
Mo 19/02/2018 - 10:33 In Belgiens Hauptstadt wird am Montag die öffentliche Nahverkehrsgesellschaft MIVB/STIB von zwei der drei Gewerkschaften bestreikt und das sorgte am Morgen für erhebliche Probleme. Viele U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse fielen aus und auch der Berufsverkehr staute sich länger als sonst.

U-Bahn-Linie 1 fährt zwischen Stockel und Weststation. Die Straßenbahnlinien 3, 4, 7, 19, 25, 39, 51, 55, 81, 82, 92, 93 und 94 sind ebenfalls begrenzt operationell. Die Linie 44, 62 und 97 fahren nicht.

Laut MIVB ist die Frequenz der Trams vergleichbar mit dem Fahrplan während der Schulferien, was den Nutzern der öffentlichen Nahverkehrsmittel am Montagvormittag viel Geduld abverlangte. Weil heute, nach den Karnevalsferien, wieder der erste Schultag angesagt war, waren auch besonders viele Schüler betroffen.

Weniger als die Hälfte aller Busse waren am Montagmorgen ausgefahren. Bussen verkehren auf den Strecken 5, 21 (zum Brüsseler Flughafen), 29, 34, 36, 38, 43, 45, 46, 48, 50, 53, 54, 59, 60, 63, 64, 66, 71, 78, 87, 88, 89 und 95. Es ist aber mit langen Wartezeiten zu rechnen.

Bestreikt wird die MIVB von der sozialistischen und der liberalen Gewerkschaft, wegen der akuten Personalengpässe. Die christliche Gewerkschaft, der größte Gewerkschaft der Brüsseler Nahverkehrsgesellschaft, streikt nicht. Die MIVB/STIP informiert die Fahrgäste über ihre Webseite und die sozialen Medien.