Mister Gay Belgium Opfer homophober Gewalt Autor: A.Kockartz

Sa 10/02/2018 - 12:55 A.Kockartz Jaimie Deblieck (Foto), Mister Gay Belgium 2017, ist in der Nacht zum Samstag in Roeselare in der Provinz Westflandern Opfer von homophober Gewalt geworden. Ein noch unbekannter Mann hatte Deblieck von hinten angegriffen, auf den Boden geworfen, getreten und beschimpft.

Der Angriff geschah gegen 3 Uhr Samstagfrüh, als Jaimie Deblieck nach einem Abend in seiner Heimatstadt Roeselare angegriffen wurde. Ein Unbekannter hatte ihn von hinten angegriffen und ihn während der Attacke als ‚fucking homo‘ beschimpft.

Jaimie Deblieck reagierte angeschlagen und verbittert auf diesen schwulenfeindlichen Angriff: „Wenn das effektiv passierte, weil ich ein Homo bin, ist das besonders schade. Wir sind auf Ebene der Gesetzgebung schon so weit, doch in der Praxis haben wir immer noch seriöse Probleme.“

Die Polizei von Roeselare nimmt den Fall sehr ernst und nahm Ermittlungen auf. Zuerst wurde der Versuch gestartet, den Täter mithilfe von Bildern von Überwachungskameras zu identifizieren.