Straßenlampe aus einem Neubau wurde entfernt Autor: A.Kockartz

Do 07/12/2017 - 13:05 A.Kockartz Der in einen Neubau einbetonierte Laternenmast von Keerbergen (Flämisch-Brabant), der vor einigen Tagen für Unterhaltung in den Medien gesorgt hatte, ist von dort entfernt worden (Foto). Arbeiter von Versorger Eandis haben den Mast am Donnerstagmorgen ausgebaut und abtransportiert.

Der Architekt und der Bauunternehmer, die für den Neubau verantwortlich waren, hatten mit dieser Aktion auf die Tatsache reagiert, dass die Mühlen der Verwaltung in der Frage, ob und wann der Pfahl vor Beginn der Bauarbeiten entfernt würde oder nicht, zu lange gemahlen hatten.

Die Gemeindeverwaltung konnte darüber nicht lachen und gab an, dass die Angaben der Projektentwickler nicht stimmen würden. Sie hätten entsprechende Anträge zu spät eingereicht. Jetzt aber wurde gegenüber dem Neubau ein Loch mit Stromanschluss gegraben, in den der Laternenpfahl gesetzt wird.

Die Stellen am Giebel des Neubaus, ein Appartementgebäude mit mehreren Wohnungen, aus denen der Mast herausgebrochen wurde, können laut Bauunternehmer schnell ausgebessert und repariert werden.