Terror: Tote Belgierin wieder in Belgien

So 05/11/2017 - 17:43 Der Leichnam von Ann-Laure Decadt (Foto), der jungen westflämischen Mutter, die am vergangen Dienstag bei dem Terroranschlag in Manhattan umkam, ist am Sonntag nach Belgien überführt worden. Bei dem Anschlag starben insgesamt 8 Menschen. Drei weitere Belgier wurden verletzt.

Die 31-jährige belgische Frau besuchte New York mit ihrer Mutter und zwei Schwestern, die unverletzt blieben. Sie hinterlässt ihren Mann und zwei Kleinkinder im Alter von 3 Monaten und 3 Jahren.

Der Sarg mit ihrem Leichnam traf Sonntagmorgen auf dem Brüsseler Flughafen in Zaventem ein. Von dort wurde er nach Staden bei Roeselare überführt, wo Ann-Laure Decadt lebte.

Wegen des Anschlags fand der alljährliche Marathon in New York unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Erwartet wurden mehr als 50.000 Teilnehmer sowie 2,5 Millionen Zuschauer aus aller Welt. Der ebenfalls aus Roeselare stammende Langstreckenläufer Koen Naert lief den New York Marathon zu Ehren von Anne-Laure Decadt und allen anderen Opfern des Anschlags.