Rache-Mord am Bürgermeister von Mouscron Autor: U. Neumann

Di 12/09/2017 - 15:12 U. Neumann In dem Mordfall vom Montagabend, bei dem dem Bürgermeister von Mouscron die Kehle durchgeschnitten wurde, sind inzwischen mehrere Details bekannt geworden.

Der Bürgermeister der belgischen Stadt Mouscron, Alfred Gadenne, war am Montagabend tot auf einem Friedhof aufgefunden worden. Der 71-jährige Politiker wohnte gegenüber dem Friedhof. Er ging seit 15 Jahren jeden Abend zum Friedhof, um dort die Eingangstüre zu schließen. Als der Bürgermeister am Montagabend dorthin kam, hatte schon jemand auf ihn gewartet, um ihn zu ermorden. Diese Person sei mehreren Quellen zufolge ein 18-jähriger Mann. Er habe Gadenne aus Rache mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten, heißt es.

Die Leiche sei von der Gattin des Bürgermeisters entdeckt worden. Ein Verdächtiger sei gefasst worden und soll die Tat bereits gestanden haben.

Der Vater des Verdächtigen habe bei der Stadt gearbeitet und sei vor zwei Jahren entlassen worden. Er habe sich später umgebracht. Der Mann soll auf dem Friedhof, auf dem der Mord geschah, beerdigt worden sein.

Inzwischen ist auch bekannt, dass der 18-jährige Sohn den Bürgermeister höchstpersönlich für den Tod seines Vaters verantwortlich gemacht habe.

Die Informationen sind noch nicht von der Staatsanwaltschaft bestätigt. An diesem Dienstagnachmittag will der Staatsanwalt mehr Details freigeben.

Wer Fragen in Sachen Selbstmord hat oder Hilfe braucht kann in Belgien die kostenlose Nummer 1813 wählen oder sich auf der Webseite www.zelfmoord1813.be informieren.

Alfred Gadenne

VRT