Reiseveranstalter bieten Stornierung für Flüge in von Irma getroffene Regionen an Autor: U. Neumann

Belga
So 10/09/2017 - 18:26 U. Neumann Die belgischen Reiseveranstalter TUI und Thomas Cook bieten ihren Kunden die Möglichkeit an, ihre vorgesehene Reise in die Regionen, die von Hurrikan Irma getroffen sind, zu annullieren oder zu verschieben. Hurrikan „Irma" hat an diesem Sonntag Florida erreicht. Zuvor hatte der Hurrikan eine Schneise der Verwüstung durch die Karibik gezogen.

TUI hatte einen Flug Miami-Brüssel verschieben müssen. Die Maschine hätte am Samstag abfliegen sollen. Nach dem jetzigen Flugplan geht der Flug am Dienstag durch.

TUI gab am Sonntag bekannt, dass die Reisenden, die nach Kuba oder Florida wollten, die Möglichkeit erhielten, Flüge bis einschließlich Freitag ohne Mehrkosten zu stornieren.

Thomas Cook und Neckermann hatten schon ein wenig früher mitgeteilt, dass die Möglichkeit allen Urlaubern angeboten würde, die einen Urlaub bis zum 17. September gebucht haben.

Die Gesellschaft TUI wird am Montag ihren Flugplan für die nächste Woche kennen.

Mehrere Belgier sitzen in der Karibik fest

Mehrere Belgier sitzen in der Karibik fest und warten darauf, dass das Außenministerium ihnen hilft. So bitten 16 Belgier auf den Jungferninseln das Außenministerium, sie auszufliegen.