Grausam: Kuh im Feld geschlachtet

Mo 17/07/2017 - 12:54 In der Ortschaft Hakendover, in der Nähe der flämischen Stadt Tienen, haben Unbekannte eine Kuh auf der Weide geschlachtet. Sie schnitten dem Tier die Hinterbeine und Schenkel heraus und ließen den Rest des verendeten Tieres zurück. Die Polizei ermittelt.

„Ich dachte, meine Kühe wären ausgebrochen und deshalb bin ich schauen gegangen“, so Landwirt David Foriers. „Dann merkte ich, dass dort eine tote Kuh lag und dass ihr die Hinterläufe fehlten. Die Täter müssen sich ausgekannt haben, denn sonst traut man sich nicht zwischen eine Kuhherde mit einem dicken Deckstier.“

Die Kuhschlachtung muss in der Nacht zum Sonntag passiert sein. Die Kuh wurde professionell geschlachtet. „Die Täter haben dann die Keulen und die Hinterbeine herausgesägt und mitgenommen.“ Die besten Fleischstücken ließen sie aber zurück, was darauf hinweisen kann, dass die Kriminellen bei ihrer Tat gestört wurden und flüchten mussten.