Brüsseler Polizei rechnet mit Verkehrschaos am Dienstag Autor: U.Ne/Belga

Mo 20/03/2017 - 14:49 U.Ne/Belga Die Polizeizone der Hauptstadt Brüssel und Elsene rechnet für den morgigen Dienstag mit schweren Verkehrsbehinderungen. Der Grund ist eine angekündigte Demonstration des gemeinnützigen Sektors. Rund 10.000 Demonstranten werden erwartet.

Die Gewerkschaften versammeln sich am morgigen Dienstag um 10 Uhr auf der Kreuzung der Albert II-laan und der Kruidtuinlaan. Von dort aus zieht der Demonstrationszug um 10.30 Uhr zum Brandhoutkaai, über die Jacqmainpoort, die Pachecolaan, die Berlaimontlaan, die Stormstraat, die Wolvengracht, die Augustijnenstraat und den Sint-Katelijneplein. Das Ende der Demonstration ist für etwa 13 Uhr angesetzt.

Die Polizei rechnet im nördlichen Teil der Innenstadt sowie auf dem kleinen Ring zwischen dem Sainctelettesquare und dem Sint-Katelijneplein mit schweren Verkehrsbehinderungen. Wichtige Verkehrsachsen, die auf dem Demonstrationsweg liegen, werden gesperrt. Die Bürger, die unbedingt am morgigen Dienstag in die Brüsseler Innenstadt müssen, werden gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Doch auch hier kann es zu Unterbrechungen kommen, warnt die Polizei.