Mutmaßlicher Terror-Kopf Atar war letzten Sommer in Belgien Autor: U.Ne

Het Nieuwsblad
Fr 17/03/2017 - 13:00 U.Ne Oussama Atar, der mutmaßliche Kopf hinter den Anschlägen vom 22. März sei letzten Sommer noch in Belgien gewesen. Das meldet CNN und ist der VRT-Redaktion bestätigt worden.

Atar ist der Neffe der El Bakraoui-Brüder, die sich beide am 22. März 2016 in die Luft sprengten. Möglicherweise hat er den Tätern von Syrien aus Anweisungen erteilt. 

Letzten Sommer führte die Staatsanwaltschaft Razzien bei zwei Familien in Laken (Brüssel) durch. Schon damals wurde vermutet, dass Atar nach Belgien zurückgekehrt sei. Jetzt haben die Ermittler offenbar 100-prozentige Sicherheit darüber. Das haben vertrauensvolle Quellen der VRT-Redaktion bestätigt. Atar wurde bei den Hausdurchsuchungen nicht gefunden. Er ist noch immer flüchtig.