Streik bei Volvo Trucks in Ostflandern Autor: U.Ne

VRT/Peter Decroubele
Di 14/03/2017 - 10:28 U.Ne Bei Volvo Trucks im ostflämischen Oostakker liegt die Produktion still. Die Arbeiter sind in den Arbeitsausstand getreten. Die Gespräche zwischen den Gewerkschaften und der Direktion am gestrigen Montag haben zu keinem Ergebnis geführt. Am heutigen Dienstag haben sie sich erneut an den Verhandlungstisch gesetzt.

Sie waren zahlreich heute am frühen Morgen vor den barrikadierten Toren. Am Haupteingang der Fabrik hatten Arbeiter an diesem Dienstagmorgen Streikposten aufgestellt. Die Angestellten arbeiten, die Arbeiter jedoch nicht. Die gesamte Produktion bei Volvo Trucks liegt still. Das gilt jedoch nicht für das frühere Volvo Parts, dem Logistikbereich, der für ganz Europa zuständig ist.

Als Grund für den Streik nennt Henk Neyrinck von der christlichen Gewerkschaft ACV in der VRT "als Erstes den hohen Arbeitsdruck. Auf den Schultern der Menschen lastet jeden Tag mehr Druck. Sie müssen härter arbeiten mit weniger Leuten. Sie halten das nicht mehr aus. Der zweite Grund ist die Urlaubsplanung, bei der es derzeit Probleme gibt."

Ferner klagen die Arbeiter auch über völlig veraltetes Material.

Inzwischen sitzen Gewerkschaften und Direktion erneut mit einem Sozialvermittler am Verhandlungstisch auf der Suche nach einem Weg aus der Sackgasse.

Volvo Group Belgium beschäftigt rund 3.000 Personen in der Lkw-Fabrik und weitere 1.000 im Logistiksektor. In der Fabrik werden jeden Tag 186 Lkw hergestellt.