Belgien: Noch immer erhöhte Feinstaubwerte Autor: A.Kockartz

Sk8geek - Flickr / Creative Commons by-sa
Sa 11/02/2017 - 17:36 A.Kockartz In allen Landesteilen Belgiens sind am Samstag wieder erhöhte Feinstaubwerte gemessen worden. Die seit Donnerstag geltende Informationsphase gilt also weiter, wie die interregionale Umweltbehörde IRCEL meldete. Die flämische Landesumweltbehörde VMM empfiehlt, auf das Anheizen von Kachel- oder Holzöfen zu verzichten und nur dann Auto zu fahren, wenn es unbedingt nötig ist.

In den vergangenen gut 30 Stunden blieb die durchschnittliche PM10-Konzentration in allen Landesteilen Belgiens über dem Informations-Grenzwert von 50 m³ Feinstaub pro Kubikmeter Luft. PM10 ist Feinstaub mit einem Durchmesser von weniger als 10 Mikrometer.

Für Sonntag und Montag werden mildere Temperaturen und mehr Wind vorausgesagt und die Behörden erwarten sinkende Feinstaub-Konzentrationen. In welchem Maße diese Konzentrationen zurückgehen, können die Behörden aber noch nicht abschätzen.

irceline.be