Für zahlreiche Rentner gibt es mehr Geld Autor: U. Neumann

PhotoNews
Fr 12/06/2015 - 10:43 U. Neumann Rund 250.000 Rentner bekommen eine höhere Rente. Es handelt sich um Personen, die in ihrer Laufbahn eine Zeit lang Arbeitnehmer waren und auch für eine gewisse Zeit als Selbständige gearbeitet haben. Der Minister für Renten, Daniel Bacquelaine, hebt ihre Rente jetzt an und diese Erhöhung kann bis zu 169 Euro brutto pro Monat an Mehreinkommen ausmachen.

Wer eine gemischte Laufbahn hinter sich hat, erfüllt oft nicht die Zahl der Jahre, die verlangt wird, um ein Recht auf die Mindestrente zu haben. Viele Rentner hatten das als eine Ungerechtigkeit kritisiert, die es schon seit Jahren in Belgien gibt.

Als Arbeitnehmer muss man zum Beispiel 30 Jahre für die Mindestrente gearbeitet haben. Wenn jedoch eine Person zum Beispiel nur 27 Jahre angestellt war, entlassen wurde, sich danach selbständig gemacht hat und weitere 14 Jahre als Selbständiger arbeitete, hatte er bislang noch kein Recht auf die Mindestrente. Dabei zählte auch nicht, dass er eine Laufbahn von 41 Jahren vorweisen kann.

Das soll sich von nun ab ändern. Konkret kann die Rente einer alleinstehenden Person mit einer gemischten Laufbahn um maximal 169 Euro brutto pro Monat erhöht werden.

Für eine Familienrente nach einer gemischten Laufbahn kann die Erhöhung bis zu 141 Euro brutto jeden Monat betragen.