Bariton Samuel Hasselhorn gewinnt den KEW Autor: A.Kockartz

So 13/05/2018 - 10:11 A.Kockartz Der deutsche Bariton Samuel Hasselhorn (Foto) hat den Königin Elisabeth-Wettbewerb für Gesang gewonnen. Die belgisch-französische Sopranistin Marianne Croux wurde Sechste und ihre belgische Sopran-Kollegin Charlotte Wajnberg erhielt den Publikumspreis. Der 9. KEW für Gesang vergab sechs Preise, von denen alleine fünf an europäische Gesangskünstler gingen.

Am Samstagabend, kurz vor Mitternacht, gab die Jury des Königin Elisabeth-Wettbewerb 2018 im Brüsseler Kulturpalast Bozar die sechs Preisträger bekannt. Insgesamt traten 12 Kandidaten zum Finale an.

Das sind die Preisträger: Der Sieger ist der deutsche Bariton Samuel Hasselhorn. Zweiter wurde die französische Mezzosopran Eva Zaïcik. Der dritte Preis ging an den chinesischen Bas Ao Li. Vierter wurde der spanische Sopransänger Rocio Pérez. Rang fünf ging an die Mezzosopran Héloïse Mas aus Frankreich und Sechste wurde die belgisch-französische Sopranistin Marianne Croux.

Den Publikumspreis erhielt die belgische Sopranistin Charlotte Wajnberg aus Antwerpen. Zur Vergabe dieses Preises riefen unsere VRT-Kollegen des 2. TV-Programms Canvas und das Klassikradio Klara die Zuhörer und Zuschauer auf, ihre persönliche Stimme abzugeben.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Der bereits mehrfach international hoch ausgezeichnete Bariton Samuel Hasselhorn (28 - Foto oben) überzeugte in der ersten Runde und im Halbfinale des diesjährigen Königin Elisabeth-Wettbewerbs für Gesang jeweils mit deutschen Liedern unter Pianobegleitung. Auch im Finale am Samstagabend, wobei Hasselhorn, wie alle Finalisten, in Begleitung des Symphonieorchesters der Münz-Oper aus Brüssel unter der Leitung von Alain Altinoglu auftrat, brachte er Lieder aus der deutschen Literatur: Zwei Lieder von Mahler und „Es ist genug“ von Mendelssohn in einer wunderbaren Ausführung. Hinzu kam noch eine Arie aus „Don Carlos“ von Verdi. Mit diesem Repertoire wusste er die Jury zu überzeugen.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Charlotte Wajnberg (Publikumspreis)

12 Teilnehmer hatten es ins Finale geschafft: Fünf Baritons, Vier Sporan-Stimmen und zwei Mezzosopranistinnen. Mit den Sporanistinnen Charlotte Wajnberg und Marianne Croux schafften es zwei Belgierinnen in dieses Finale. Der diesjährige Königin Elisabeth-Wettbewerb war der 9. Wettbewerb für Gesang, der 2018 genau 30 Jahre nach dem ersten Gesangswettbewerb stattfand. Der KEW findet jedes Jahr statt und widmet sich abwechselnd dem Piano, der Geige, dem Cello und dem Gesang.

Marianne Croux (6. Preis)