Serge Dorny wird Intendant der Bayrischen Staatsoper Autor: A.Kockartz

Reporters
Di 06/03/2018 - 17:02 A.Kockartz Serge Dorny (56 - Foto), der derzeit noch die Opfer von Lyon in Frankreich leitet, übernimmt ab dem 1. September 2021 die Intendanz an der Bayrischen Staatsoper in München. Dorny kommt aus Wevelgem in Westflandern und kann bereits eine beeindruckende internationale Karriere im Kulturbereich vorweisen.

Dorny begann seine Laufbahn unter Gerard Mortier als Dramaturg bei der Brüsseler Münz-Oper (De Munt - La Monnaie). Danach war er lange Jahre künstlerischer Leiter des Festivals von Flandern und Direktor beim London Philharmonic Orchestra. 2003 wechselte er an die Opfer von Lyon in Frankreich, wo er seitdem als Direktor tätig ist.

Ganz unumstritten ist Serge Dorny nicht überall. Bei der Dresdener Oper wurde er vor Vertragsende entlassen, konnte diese Entlassung allerdings juristisch anfechten. Und im Lyon sorgten unzufriedene Mitarbeiter der Oper dafür, dass die hohen Unkostenrechnungen Dornys an die Presse gelangten.

Auf diese Art und Weise hatten sie versucht, dessen Sparmaßnahmen anzuklagen. Der Angegriffene gab an, einige teure Reisen und Restaurantbesuche seien notwendig gewesen, um Co-Produktionen der Oper international verkaufen zu können.

Vor zwei Jahren war Serge Dorny einer von 10 Flamen, denen ein Orden der Flämischen Gemeinschaft für besondere Verdienste um Flandern im kulturellen Bereich auf internationaler Ebene verliehen wurde.