Königin Mathilde erhielt deutschen Ehrenpreis

© Ralf Rühmeier
Sa 23/12/2017 - 13:05 Am 8. Dezember 2017 wurde die belgische Königin mit dem Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet. Mit diesem Preis, der dieses Jahr zum zehnten Mal vergeben wurde, werden jährlich bekannte Persönlichkeiten ausgezeichnet, die Nachhaltigkeit praktizieren und damit prominente Vorbilder sind.

Königin Mathilde erhielt diesen Ehrenpreis für ihr umfangreiches humanitäres und gesellschaftspolitisches Engagement. Seit 2000 fördert der „Königin Mathilde Fonds“ Projekte, die die Lebensbedingungen benachteiligter junger Menschen verbessern.

VRT

Als Ehrenpräsidentin von UNICEF Belgien reist die Gemahlin von Belgiens Staatsoberhaupt König Philippe u. a. nach Afrika und Asien und als Sonderbeauftragte der UNICEF/UNAIDS-Kampagne gibt sie HIV-infizierten Kindern eine Stimme. 2016 wurde Königin Mathilde von den Vereinten Nationen in den Kreis der „Sustainable Development Goals Advocates“ berufen.

„Es ist mir eine Freude, in Ihrem Jubiläumsjahr hier zu sein. Investment in die Nachhaltigkeit bedeutet Investment für die Menschen. Regierungen, Unternehmen, jeder Einzelne muss individuell mithelfen. Lassen Sie uns die jungen Leute inspirieren, nachhaltig zu leben - für eine bessere Welt!“ sagte die Königin in ihrer Dankesrede. (Quelle: „Newsletter Nachbar Belgien“ der belgischen Botschaft Berlin)