Tongerlo: Crowdfunding für die beste Da Vinci-Kopie Autor: A.Kockartz

Di 12/12/2017 - 11:55 A.Kockartz In der Abtei Tongerlo in Westerlo in der flämischen Provinz Antwerpen hängt die wohl beste bekannte Kopie des Da Vinci-Gemäldes „Das letzte Abendmahl“. Jetzt muss dieses Fresko einer Restauration unterzogen werden, die rund 500.000 € kosten soll. Um diese Summe zusammenzubekommen, wurde jetzt ein Crowdfunding lanciert.

Das Crowdfunding zu Gunsten der Restaurierung der Kopie des Wandgemäldes „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo Da Vinci aus dem Jahr 1495 wurde am vergangenen Samstag in der Abtei Tongerlo lanciert. Schirmherren dieser Aktion sind der amerikanische Kunsthistoriker und Autor Jean-Pierre Isbouts und der Kunstkenner Christopher Brown. Beide haben sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem Frühwerk Da Vincis auseinandergesetzt und sind dabei auch auf die Kopie in der Abtei Tongerlo gestoßen.

Das Original-Abendmahl hängt in Mailand in der Basilika Santa Maria delle Grazie, doch Kunsthistoriker Isbouts musste feststellen, dass heute „nur noch rund 20 % dieses Originalgemäldes wegen der Entfärbung der Pigmente sichtbar sind.“ Um mehr über die Farbpigmente des Originalwerks erfahren zu können, suchten Isbouts und Brown die drei Kopien auf, die Schüler von Leonardo Da Vinci in den Jahren nach dem Original anfertigten - teilweise unter Mitarbeit des Meisters. Dies soll auch der Fall der Kopie in Flandern sein.

Da Vinci in Tongerlo - eine wunderbare Geschichte

Diese 45 m² große Kopie des „Letzten Abendmahls“ befindet sich seit 1545 in der Abtei, wie Pater Gabriël Goosens, der seit 30 Jahren dort lebt, gegenüber der flämischen Tageszeitung Het Nieuwsblad erzählte. Doch es hätte auch anders kommen können: „Wenn eine gute Seele das Werk nicht eingerollt in einem Speicher versteckt hätte, wäre es wohl während der Französischen Revolution im Louvre in Paris gelandet. Das Gemälde hat auch den großen Brand in der Abtei im Jahr 1929 überstanden und blieb bis 1960 in der Kirche von Westerlo. Jetzt hängt es seit einigen Jahren in einem eigenen Gebäude.“

Doch auch an der Kopie nagt der Zahn der Zeit, auch wenn sich die Pater in der Abtei immer sorgfältig um das Fresko gekümmert haben, sagte Jean-Pierre Isbouts dazu: „Das Gemälde braucht heute dringend eine Restaurierung. Die Kosten dazu belaufen sich auf rund 500.000 €.“ Um diese Summe zu erreichen, wurde jetzt ein Crowdfunding lanciert, denn vom belgischen Bundesland Flandern wird kein Geld dazu fließen. Doch inzwischen haben sich 12 flämische Organisationen und Unternehmen gemeldet, die das Projekt finanziell unterstützen wollen.

Die Abtei Tongerlo

Im Prinzip ist die Norbertiner-Abtei Tongerlo (gegründet 1130) in Westerlo bei Antwerpen im Winter geschlossen und öffnet erst wieder um Ostern. Doch die Pater geben an, für Kunstfreunde ab und zu gerne eine Ausnahme zu machen, damit gerade jetzt dieses Bild auch im Winter zu sehen sein kann.

Norbertijnenabdij van Tongerlo vzw, Abdijstraat 40, B-2260 Tongerlo