Älteste Belgierin im Alter von 111 Jahren gestorben Autor: A.Kockartz

Do 07/12/2017 - 12:28 A.Kockartz In Gent ist am Dienstagabend die älteste Bürgerin des Landes gestorben. Fernande De Raeve (Foto) hatte erst am vergangenen Sonntag ihren 111. Geburtstag gefeiert. Eigentlich hatte die Stadtverwaltung für diese Woche ein großes Fest für die alte Dame geplant, doch sie war bereits seit rund einer Woche ernsthaft erkrankt.

Fernande De Raeve kam am 3. Dezember 1906 zur Welt und war bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs 8 Jahre alt. Bei Kriegshandlungen in Gent verlor sie beide Eltern und musste sich alleine durchschlagen, was in einer Stadt wie Gent nicht gerade das einfachste Unterfangen während Krieg und Besatzung war. 1929 heiratete sie ihren Mann Emilius. Sie bekamen einen Sohn und eine Tochter und zogen nach Oostakker bei Gent.

Emilius De Raeve erkrankte mit 86 Jahren und kam in einem Seniorenheim unter, wo er 1995 verstarb. Fernande lebte danach noch 5 Jahre alleine und zog dann ebenfalls in ein Altenheim. Erst im Alter von 96 Jahren wurde ihr Augenlicht schwächer. Am Donnerstag teilte ihre Familie mit, dass die 111jährige Dame gestorben ist. Jetzt ist die 110 Jahre alte Madeleine Dullier aus Mettet in der Provinz Namür die älteste Bürgerin Belgiens.