Alt-Königin Paola feiert heute ihren 80sten Autor: A.Kockartz

Belga
Mo 11/09/2017 - 12:26 A.Kockartz Paola, die Gattin des 2013 abgetretenen belgischen Königs Albert II., wird an diesem Montag 80 Jahre alt. Die Feier dazu wurde auf Ende Juni vorverlegt, damit Paola dies im Kreise ihrer gesamten Familie erleben konnte. Damals, so kurz vor den Sommerferien, konnten alle Familienmitglieder erscheinen. Das wäre an diesem 11. September nicht der Fall gewesen.

Paola Margherita Maria-Antonia Consiglia Ruffo di Calabria, so ihr vollständiger Name, stammt aus einer uralten italienischen Adelsfamilie und kam am 11. September 1937 in der Toskana, genauer in Forte dei Marmi zur Welt. Den Mann ihrer Träume traf sie in Rom, bei der Amtseinführung von Papst Johannes XXIII. Ende 1958 wurde Prinz Albert, Bruder des damaligen belgischen König Baudouin, auf die bildschöne Adelige aufmerksam.

Belga

Schon im Juli 1959 wurde geheiratet (kl. Foto). Bald kamen drei Kinder zur Welt, Prinz Philippe (1960), der nach der Abdankung von König Albert I. 2013 den Thron bestieg, Prinzessin Astrid (1962) und Prinz Laurent (1963), das „enfant terrible“ der belgischen Königsfamilie.

Mit ihrem Lebensstil verschreckte die junge Paola anfangs die konservativen Kreise am Hof in Brüssel. In den 1960er-Jahren wurde sie in der Yellow Press zur "Party-Prinzessin". In der Ehe mit dem damaligen Prinzen Albert schien es daneben zu kriseln und Gerüchte über Affären, z.B. mit dem belgisch-italienischen Chansonsänger Salvatore Adamo („Dolce Paola“) machten die Runde.

Allen Unkenrufen zum Trotz blieben Paola und Albert zusammen und übernahmen nach dem Tod von König Baudouin 1993 den belgischen Thron. Heute scheint das Paar glücklich zu sein (Foto unten), auch wenn es ab und zu zu gesundheitlichen Problemen kommt. Paola laboriert noch immer an den Folgen von zwei Stürzen, bei denen sie sich einen Wirbel und eine Hüfte gebrochen hatte.