Keith Haring-Container aus Knokke verkauft Autor: A.Kockartz

Venduehuis
Do 18/05/2017 - 17:15 A.Kockartz Der 1987 von dem amerikanischen Künstler Keith Haring (1958-1990) bemalte Seecontainer des Channel Surf Clubs von Knokke ist verkauft worden. Bei einer Versteigerung in Den Haag schien niemand daran interessiert gewesen zu sein, doch im Nachhinein hat jemand „etwa 1 Mio. €“ dafür gezahlt…

Der Haring-Container des Surfclubs von Knokke verschwand etwa anderthalb Jahre nach seiner Bemalung spurlos, doch 2009 tauchte die Transportkiste, die ursprünglich ein Lager für Surfbretter war, bei einer Kunstausstellung der privaten Verbeke Foundation wieder auf.

Jetzt sollte der Container versteigert werden und beim Auktionshaus Venduehuis im niederländischen Den Haag wurde er auf 1,5 bis 2 Mio. € taxiert. Doch als das erste Gebot von 1 Mio. € für die Losnummer 145 aufgerufen wurde, blieb es still im Saal und niemand bemühte sich oder zeigte offen Interesse.

Doch nur eine Stunde nach Ablauf der Versteigerung wurde der Haring-Container veräußert, wie Venduehuis im Nachhinein meldete. Angeblich ließ sich der Käufer den Container rund 1 Mio. € kosten. Auktionator Peter van Beveren sagte danach: „Wir sind zufrieden, der Käufer auch und auch die Verkäufer, glaube ich zumindest.“

Wer der neue Besitzer des Keith Haring-Containers letztendlich ist, bleibt vorläufig noch unbekannt. Damit bleibt es also weiterhin rund um diesen mit einem einmaligen Kunstwerk versehenen Container mysteriös… Ob er jetzt wieder jahrelang vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen bleibt, wird man sehen. Schade wäre es ja…

VRT