Tongeren verhütet jetzt bei seinen Stadttauben Autor: A.Kockartz

PhotoNews
Do 16/03/2017 - 16:56 A.Kockartz Tongeren in der flämischen Provinz Limburg ist die älteste Stadt Belgiens und jetzt sorgt sie mit einer Premiere für Schlagzeilen. Um die Population ihrer Stadttauben Herr zu werden, setzt sie jetzt Verhütungsmittel ein. Damit soll die immer größer werdende Zahl der Tauben im historischen Stadtzentrum zurückgedrängt werden.

Tongeren will mit Maisfutter, dem das Medikament R-12 zur Fruchtbarkeitsbeeinflussung beigefügt wird, die Zahl der Tauben in Stadtzentrum drastisch zurückfahren. Diese Vögel sorgen bereits seit einiger Zeit für Belästigungen und für Verunreinigungen an historischen Fassaden und an der gotischen Liebfrauenbasilika.

In der Umgebung der Basilika, im Julianus-Viertel und am Beginenhof mit seiner Kirche fliegen rund 160 Tauben herum. Diese Zahl soll bereits nach einem Jahr um 20 bis 30 % zurückgedrängt werden und nach fünf Jahren soll es in Tongeren nur noch 20 % des heutigen Taubenbestandes geben.

Unterstrichen wird diese von einem Tierarzt durchgeführte Verhütungsaktion auch durch eine kommunale Kampagne, die das Füttern von Tauben und Wildvögeln in Tongeren unterbinden soll.