MAS: Kulturhappening zur Eröffnung

Mi 27/04/2011 - 16:54 Das Antwerpener "Museum aan de Stroom" wird am 17. Mai offiziell eröffnet. An den drei Tagen vorher lockt die Scheldemetropole mit einem tollen Kulturprogramm zur Eröffnung. Tanz, Musik und Theater stehen dann im Mittelpunkt.

"Das MAS ist fertig!“ Unter diesem Motto finden die Eröffnungsfeiern für das "Museum aan de Stroom“ in Antwerpen statt. Zwar ist die eigentliche und offizielle Eröffnung erst am Dienstag, den 17. Mai, doch an den Tagen vorher wird ein bunter Reigen von Künstlern aller Art einen Vorgeschmack dessen bieten, was da auf Antwerpen und die Kultur- und Geschichtswelt zukommen wird.

Und das Tolle dabei ist, dass die meisten dieser Events gratis zu erleben sein werden.

Tanzvorstellungen werden der berühmte belgische Choreograph Wim Vandekeybus mit seiner Gesellschaft Ultima Vez in Zusammenarbeit mit dem Rock- und Performancemusiker Mauro Pavlowski (dEUS) und P.A.R.T.S von Theresa De Keersmaeker bieten. Zudem wird das Königliche Ballet von Flandern einen besonderen "Flashmob“ aufführen.

Moderne Klassik von Bl!ndman und Eric Sleichim und ein artistisches Feuerwerk der französischen Pyrokünstler Ephémère werden ebenso zu erleben sein, wie Konzerte der flämischen Gruppen Spinvis und Broken Glass Heroes. Ein Theaterstück von STAN und ein Preview der neuen Oper "Medea“ von Transparant runden das Programm ab.

Entdecken Sie Antwerpen rund um das MAS

MAS

Geführte Wanderungen zu Fuß und mit dem Rad bieten die Möglichkeit, Antwerpen und das so genannte "Eilandje“ rund um das MAS auf eine besondere Art und Weise zu entdecken. Nur an diesen Tagen können die Dächer einiger umliegender Hochhäuser, wie zum Beispiel das Chiquita-Gebäude begangen werden.

Im wiederentdeckten Bananen-Haus der Firma Leon Van Parys, wo früher Früchte frisch vom Schiff aus Übersee versteigert wurden, werden an den Eröffnungstagen Filme aus dem historischen Archiv von Antwerpen gezeigt. Die Cinematek, das Königliche Filmarchiv, hat dazu unter dem Titel: "Antwerpen, gefilmte Stadt“ auch eine im freien Verkauf zu erwerbende DVD herausgebracht.

In einem nahegelegenen Gewächshaus entsteht zu diesem Event kurzzeitig ein besonderes Café und Sonntags lädt der Entrepotkaai zu einem riesigen Open Air-Brunch ein.

MAS-Vorabbesuch für 45.000 Neugierige

Vom 14. bis zum 17. Mai wird an allen Tagen vorab Zugang zum MAS gewährt. Auf den fünf Etagen des Museums werden verschiedene thematisch unterteilte Bereiche gezeigt: Weltstadt & Welthafen, Macht und Leben & Tod sind feste Bereiche.

Eine Etage wird zu einer Art Schaudepot für Neugierige und ein weiteres Stockwerk zeigt die erste Ausstellung des "Museums am Strom“:

"Fünf Jahrhunderte Antwerpen im Bild“ bietet eine einmalige Präsentation von Kunstwerken aus allen anderen Museen der Stadt: Das Museum für Zeitgenössische Kunst MUHAK, das Königliche Museum für Schöne Künste und das Zeichnungen-Kabinett des Plantin Moretus Museum.

Vor dem MAS wird ein 1.600 m² großes Mosaik des weltberühmten flämischen Künstlers Luc Tuymans zu entdecken sein und gerade erst wurde bekannt, dass das MAS auch einen Pavillon des Antwerp World Diamond Centre beinhalten wird, in dem die Geschichte und die Bearbeitung von Diamanten vom rohen Stein bis zum geschliffenen Schmuckstück erzählt wird.

An den ersten Besuchstagen vor der offiziellen Eröffnung wird das MAS von 9 Uhr morgens bis Mitternacht offen sein. Doch hierfür müssen Tickets gebucht werden, denn pro halbe Stunde sollen nur 500 Personen eingelassen werden. Insgesamt haben 45.000 Neugierige die Chance, dies alles zu erleben, bevor das "Museum aan de Stroom“ endgültig für die Menschen dieser Welt geöffnet wird.

Infos und Tickets unter www.mas.be


Mehr zum Thema::