Köln und Wuppertal: Van Hool-Wasserstoffbusse Autor: A.Kockartz/Belga

Mi 28/02/2018 - 17:17 A.Kockartz/Belga Der flämische Bushersteller Van Hool aus Koningshooikt bei Lier in der Provinz Antwerpen (Archivfoto) hat zwei umfangreiche Aufträge aus Deutschland erhalten. Das Unternehmen soll Wasserstoffbusse an die Verkehrsbetriebe von Köln und Wuppertal in NRW liefern. Dies sei der größte Auftrag seiner Art in Europa hieß es dazu.

Van Hool liefert 30 Wasserstoffbusse an die KVB in Köln und 10 weitere dieser Fahrzeuge an die Verkehrsbetriebe der Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Die ersten Busse sollen bereits Ende 2019 in Betrieb genommen werden. „Wasserstoffbusse sind Fahrzeuge mit einem hohen Mehrwert und sie sind wesentlich wichtig für den Produktionsstandort Koningshooikt.“, sagte Van Hool-CEO Filip Van Hool dazu.

„Diese Bestellung ist ein wichtiger Schritt für die Nutzung der Wasserstoff-Technologie für den Antrieb von Bussen im öffentlichen Nahverkehr. Überall in Europa arbeiten die Verkehrsbetriebe an der Vergrünung ihres Fahrzeugbestandes. Es freut und ganz besonders, dass die deutsche Stadt Köln, die bereits seit Mai 2014 zwei Van Hool-Wasserstoffbusse in Betrieb hat, der bisher gemachten Erfahrung eine besonders positive Folge bereitet.“, so Filip Van Hool weiter.

Konkret handelt es sich bei den Bestellungen für Köln und Wuppertal um Hybridbusse mit Brennstoffzellen und Batterien. Die Fahrzeuge sind 12 lang und bieten 29 Fahrgästen einen Sitzplatz. Mit zirka 38 kg Wasserstoff an Bord können sie eine Tagesleistung von 350 km erbringen, auch durch eine Rückgewinnung von Energie durch die Bremsvorgänge.