Diesel in Belgien immer teurer Autor: belga

So 14/01/2018 - 13:18 belga Der Preisunterschied zwischen Diesel und Benzin ist in den letzten zwei Jahren überall in Europa geringer geworden. Darauf weist der flämische Automobilclub VAB hin. Vor zwei Jahren lag die Differenz in Belgien noch bei 22 Cent je Liter. Inzwischen liegt sie noch bei weniger als zehn Cent.

Belgische Autofahrer, die Benzin statt Diesel tanken, zahlen im Durchschnitt für eine Tankfüllung von 50 Litern nur noch 1,50 Euro mehr. Die Spanne wird sich in diesem Jahr weiter verringern, weil Diesel noch höher besteuert wird und damit an der Tanke bald ähnlich viel kosten dürfte wie Benzin.

Die Niederlande sind eine Ausnahme. In dem Nachbarland kostet Benzin immer noch 30 Cent pro Liter mehr als Diesel. Dort zahlen Autofahrer für einen Tank Benzin 15 Euro mehr als für dieselbe Menge Diesel.

Am billigsten ist Diesel in Luxemburg. Dort bezahlt man für eine Tankfüllung von 50 Litern 17 Euro weniger als in Belgien. Auch in Deutschland ist Diesel billiger, um rund acht Euro je Tankfüllung. In Frankreich und den Niederlanden ist der Literpreis ähnlich wie in Belgien. In Frankreich stieg der Dieselpreis um 38 Prozent, in Belgien um 33 Prozent.

Wer auf Benzin fährt spart in Luxemburg 12,5 Euro auf eine Tankfüllung von 50 Litern. Am teuersten ist Benzin in den Niederlanden.