Brexit: MoneyGram von London nach Brüssel Autor: A.Kockartz/Belga

Fr 12/01/2018 - 10:04 A.Kockartz/Belga Ein weiteres Finanzunternehmen verlässt London nach dem Brexit-Referendum in Richtung Brüssel (Foto). Das europäische Hauptquartier des internationalen Geldwechsel-Instituts MoneyGram wird aus der Finanzmetropole London in die belgische und europäische Hauptstadt verlegt.

Mit diesem Umzug sichert sich MoneyGram den weiteren Zugang zur Eurozone und zum europäischen Einheitsmarkt, jetzt, da sich die Briten dazu entschlossen haben, die EU zu verlassen.

MoneyGram ist ein US-Unternehmen, dass sich auf internationale Geldwechselgeschäfte konzentriert. Bereits im Sommer soll das Unternehmen von London nach Brüssel umziehen, wie die Belgische Nationalbank (BNB) dazu meldet. Die BNB führte dazu die entsprechenden Gespräche mit dem US-Unternehmen.

Schon vorher kündigten Finanzunternehmen an, im Zuge des Brexit London in Richtung Brüssel zu verlassen. Darunter ist auch die Versicherungsgruppe Lloyd’s of London.

Belgiens Finanzminister Johan Van Overtveldt (N-VA) reagierte zufrieden auf diesen Umzug: „Wir sind besonders erfreut darüber, dass wir wieder einen wichtigen finanziellen Mitspieler in Brüssel begrüßen können. Das beweist, dass unsere Herangehensweise, mit der wir Brüssel als Finanzzentrum ausspielen, funktioniert.“