Streik bei Swissport am Brussels Airport Autor: A.Kockartz

Di 22/08/2017 - 10:21 Update: Di 22/08/2017 - 16:37 A.Kockartz Das Personal des Gepäckabfertigers Swissport am Brüsseler Nationalflughafen in Zaventem hat am Dienstagmorgen spontan die Arbeit niedergelegt. Viele am Brussels Airport angekommene Fluggäste warten auf ihr Gepäck. Wie lange dieser Ausstand andauern wird, ist noch unklar. Im Laufe des Tages mussten auch 34 Flüge annulliert werden.

Die Mitarbeiter von Swissport am Standort Zaventem haben am Dienstagmorgen spontan ihre Arbeit niedergelegt. Von Seiten der Gewerkschaften hieß es dazu gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion, man warne bereits seit Wochen vor einem strukturellen Personalmangel.

Jetzt, nach den stressigen Sommerferien, würden dies nicht weniger der Mitarbeiter auch körperlich spüren. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, die Arbeit niederzulegen.

Konkret handelt es sich dabei um jene Swissport-Mitarbeiter, deren Aufgabe es ist, Gepäck aus Flugzeugen aus- bzw. in Flugzeuge einzuladen. Angesichts der Tatsache, dass Swissport für rund 60 % aller Flüge am Brussels Airport verantwortlich ist, sind die Probleme derzeit groß.

Inzwischen sitzen die Gewerkschaften des Swissport-Personals mit der Direktion des Flughafen-Dienstleisters zusammen, um „möglichst rasch eine Lösung der Probleme zu finden. Das könnte die Umsetzung von Zeitzrbneits verträgen in feste Arbeitsverträge sein und/oder Prämien für besonders harte Arbeitstage, wie es dazu heißt.

Mittlerweile starten viele Flüge entweder verspätet oder ohne Gepäck an Bord - davon waren bis zum Mittag rund 200 Flüge betroffen. Am Nachmittag wurde bekannt, dass 34 Flüge gänzlich annulliert werden mussten. Die betroffenen Fluggesellschaften raten den Reisenden an, nur mit Handgepäck am Flughafen anzukommen. Abfliegende Reisende müssen unter Umständen an ihrem Zielort einige Tage lang auf ihr Gepäck warten. Inzwischen helfen Büromitarbeiter von Swissport bei der Gepäckabfertigung aus, doch dies reicht nicht aus, um der Menge an Gepäck Herr zu werden.

Internationaler Dienstleister

Swissport International AG mit Sitz in Opfikon bei Zürich ist die weltgrößte Servicegesellschaft für Fluggesellschaften und Flughäfen und ist für rund 835 Kunden der Luftfahrtbranche tätig. Das Unternehmen erbringt im Bereich Bodenabfertigung Dienstleistungen für 230 Millionen Passagiere und wickelt 4,3 Millionen Tonnen Fracht pro Jahr ab.

Mit rund 62.000 Mitarbeitern ist Swissport an rund 280 Standorten in 48 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv, so auch am Brüsseler Nationalflughafen in Zaventem. Das Thema Personalmangel am hiesigen Standort ist nicht neu, was häufige Sozialkonflikte mit sich bringt.