Spontaner Mitarbeiterstreik bei Delhaize Autor: U.Ne

Belga
Fr 17/03/2017 - 18:13 U.Ne Bei rund 15 Delhaize-Supermärkten in Brüssel und im Hennegau ist das Personal an diesem Freitag in den Arbeitsausstand getreten. Mit der Aktion protestieren die Mitarbeiter gegen die Folgen des Reformplans aus dem Jahr 2014.

Der spontane Protest hatte um 09.00 Uhr an diesem Freitagmorgen in Brüssel begonnen und sich anschließend auf weitere Supermärkte im Hennegau ausgeweitet.

Die Mitarbeiter hätten die Nase voll, so ein Gewerkschafter. Kritik üben die Gewerkschaften vor allem an dem Umstrukturierungsplan vom Juni 2014, der einen Abbau von 1.800 Arbeitnehmern zur Folge hatte. Jeder Supermarkt müsse mit 10 bis 15 Menschen weniger auskommen, betont eine Gewerkschafterin. Darunter leiden würden vor allem die Kundenbedienung. Auch fehle es an Personen, die die Regale auffüllten. Der Personalmangel habe wiederum Auswirkungen auf den Umsatz. Für den Rückgang mache die Direktion von Delhaize dann die Mitarbeiter verantwortlich, hieß es weiter.

Die Mitarbeiter befürchten nun einen neuen Umstrukturierungsplan. Das Personal fordert eine strukturelle Personalaufstockung, anstatt punktueller Studentenverträge, mit denen Delhaize derzeit arbeitet. 

Die Supermarktkette bedauert die Aktion, so ein Sprecher. "Wir bedauern, dass unsere Kunden nicht in ihren vertrauten Supermärkten einkaufen gehen können. Wir hoffen, dass der Betrieb schnell wieder aufgenommen wird und wir hoffen auf einen sozialen Dialog."